Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundsatz 

Mit  der  Annahme  eines  Angebots  des  Dienstleisters  „Windel-Wechsel“  erklärt  sich  der  Besteller/Auftraggeber (nachfolgend  Kunde  genannt)  bereit,  die  Allgemeinen  Geschäftsbedingungen  des  Dienstleisters anzuerkennen. Diese  Allgemeinen  Geschäftsbedingungen  sind  in  jedem  Fall  Vertragsbestandteil  und  gelten  als stillschweigend  übernommen,  auch  wenn  der  Vertrag  nicht  über  das Internet  zustande  kommt.  Diese  AGB sind  damit  für  jede Art  des  Vertragsabschlusses  gültig.

 

Geltungsbereich

Die  Allgemeinen  Geschäftsbedingungen gelten  für  alle  schriftlichen  oder mündlichen  Vereinbarungen  zwischen Kunde  und  Dienstleister. Als Preise für  Beratungen und Miet- bzw. Testpakete  gelten  die  auf  der  Internetseite aufgeführten  Preise.  Der  Beratungspreis  ist  im  Anschluss  an  die  Beratung in  bar  zu entrichten  oder  kann  nach  vorheriger  Absprache überwiesen  werden.   Bei Buchung der Gruppenberatungen wird die Kursgebühr in der Regel  per  Vorabüberweisung entrichtet. In Ausnahmefällen kann nach Absprache direkt  bei Kursbeginn  in  bar  gezahlt  werden. Bei Miet- und Testpaketen werden die Kaution,die Bereitstellungsgebühr,  die Mindestmietdauer sowie Gebühr für Versand bzw. Anfahrt zum Kunden vor Mietbeginn per Überweisung oder in bar gezahlt. 

 

Leistungsumfang

Gegenstand  des  Auftrages  ist  die  vereinbarte Art  der  Beratung oder Vermietung. Für  den  Erfolg der  Beratung bzw. bei der  Anwendung des Erlernten  wird  keine  Garantie  seitens  Windel-Wechsel  übernommen. Den genauen Leistungsumfang zu Miet- und Testpaketen ist dem Mietvertrag zu entnehmen. 

 

Absagen  von  Beratungen 

Wird  eine Beratung  mehr  als  12 Stunden  vor  dem  vereinbarten  Beratungstermin  abgesagt,  erfolgt  keine  Berechnung des Beratungspreises.  Bei unentschuldigtem  Nichtzustandekommen  des  vereinbarten  Beratungstermins  wird  die  erste Beratungsstunde  bzw. die  volle Kursgebühr in  Rechnung gestellt.

 

Absagen von Miet-/Testpaketen

Bei Absagen bin Paketen ist in jedem Fall die Bereitstellungsgebühr von 15 Euro zu bezahlen. 

 

Verantwortungsbereich

Die  Verantwortung des  Dienstleisters bei Beratungen liegt ausschließlich  in  einer fachkundigen, herstellerunabhängigen  Beratung. Es  liegt  ausdrücklich  in  der  Verantwortung des  Kunden,  auf  gesundheitliche  Probleme  oder  andere  Besonderheiten,  welche für die  Beratung relevant  sind,  hinzuweisen.  Zudem  hängt  der  Beratungserfolg  maßgeblich  von  der  Motivation  des  Kunden  ab,  das vermittelte Wissen  entsprechend  umzusetzen  und  anzuwenden.  

 

Haftung   

Der  Dienstleister "Windel-Wechsel“  lehnt  jegliche  Haftung ab. Für  Verletzungen,  Unfälle  sowie  gesundheitliche Schäden  und/oder  Folgeschäden  während  und  nach  der  Beratung bzw. Vermietung übernimmt der  Dienstleister  keine  Haftung. Dies  gilt  ebenso  für  alle  oben  beschriebenen  Schäden,  die durch  die  unsachgemäße  Benutzung des  Kunden  von  Windeln/ Einlagen  während  und/oder  nach  der  Beratung oder bei der Nutzung der Mietwindeln entstanden  sind.   

 

Haftungsausschluss 

Der  Dienstleister  haftet nicht  für  die  Aktualität,  die  inhaltliche Richtigkeit  sowie  für  die Vollständigkeit  der  auf der Internetseite  zur  Verfügung gestellten  Informationen. Der  Dienstleister  hat  keinen  Einfluss  auf  die  Gestaltung und  die  Inhalte  anderer  Internetseiten. Er  distanziert  sich  daher  von  allen  fremden  Inhalten,  auch  wenn  vom  Dienstleister  Links zu diesen  externen  Seiten  gesetzt  wurden.  Dies  gilt  für  alle  auf  der  Homepage angezeigten  Links und  für  alle  Inhalte  der  Seiten,  zu denen  die  Links führen,  sowie  für  Fremdeinträge  oder  Kommentare  der  Seitenbesucher.   

 

Änderung  der  Allgemeinen  Geschäftsbedingungen

Der  Dienstleister  kann  die  Allgemeinen  Geschäftsbedingungen  jederzeit  ändern.  Der  Kunde willigt  ein,  über  Änderungen  der  Allgemeinen  Geschäftsbedingungen  nur  per  Veröffentlichung über  die  Internetseite  des Dienstleisters informiert  zu  werden.